Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

FFD Weinhandels- und Beteiligungs GmbH

Ketzelstraße 7
90419 Nürnberg
Telefon +49 (0) 911 / 3 93 06 - 55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu), sowie weitere maßgebliche Gesetze in Verbindung mit Art. 6 DS-GVO.

Ihre Daten werden zu unterschiedlichen Zwecken verarbeitet und beinhalten je nach Geschäftsbeziehungen verschiedenste Daten

Geschäftspartner:

Als Geschäftspartner erhalten und verarbeiten wir ebenfalls Daten von Ihnen, die der Zusammenarbeit dienen. Hierbei werden lediglich Daten verarbeitet, die nur insoweit für den Vertrag und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, b DS-GVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Dienstleistungsvertrag erforderlich sind. Darunter fallen unter anderem Rechnungsdaten, Anschrift des Unternehmens, Bankverbindungen, Bonitätsdaten, Rechnungsdaten, Ansprechpartner und deren Kontaktdaten des Geschäftspartners, sowie weitere. Darüber hinaus verarbeiten wir Kunden- und Absatzdaten (Art, Menge und Wert der im betreffenden Zeitraum gelieferten Produkte) mit dem Zweck, einer Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Geschäftsbeziehung.

Interessenten:
Gerne möchten wir bei Interesse an unserem Unternehmen mit Ihnen in Kontakt treten und Ihnen entsprechende Informationen zukommen lassen. Auf Grund dessen erfolgt eine Datenspeicherung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1lit. a DS-GVO und dient der Kontaktaufnahme mit Ihnen als Interessent. Bei den Daten handelt es sich um Informationen, die zu diesem Zwecke übermittelt worden sind oder wir erhalten haben, z.B. E-Mail-Adresse, Namen, Anliegen, weitere.

Bewerber:

Bewerbungen zu unserem Unternehmen nehmen wir mit großem Interesse an.

Im Zuge des Bewerbungsprozesses werden von Ihnen Daten übermittelt, die Sie hierfür vorgesehen haben, und von uns zur weiteren Nutzung verarbeitet. Dieser Prozess findet unabhängig von der Form der Bewerbung statt (schriftlich, elektronisch, online-upload, etc.) und erfolgt auf Basis des Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DS-GVO.

Externe Dienstleister:

Als Dienstleister unseres Unternehmens müssen wir auch Ihre Daten verarbeiten und halten uns dabei auch an die gesetzlichen Bestimmungen.

Die Datenspeicherung erfolgt auf Grundlage einer Beauftragung zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber. Bei den Daten handelt es sich lediglich um solche, die zur Auftragserfüllung notwendig sind, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Darunter fallen neben den Unternehmensdaten auch die Bankverbindung, Ansprechpartner und deren Kontaktdaten des Unternehmens, Bonitätsdaten.

Ebenfalls kann die Verarbeitung personenbezogener Daten der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen dienen, z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten, Art. 6 Abs.1 lit.c DS-GVO

Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten können je nach Geschäftsbeziehung abweichen und im unterschiedlichen Maße ausfallen.

Interne Empfänger:

Abteilungen der FFD GmbH sind für die Bearbeitung von Anliegen und die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Ihrerseits zuständig. Abhängig um welche Geschäftsbeziehung es sich handelt, sind unterschiedliche Abteilungen involviert und erhalten Ihre Daten.

Externe Empfänger:

Zur Erfüllung unseres Geschäftsinhaltes, geben wir an Lieferpartner und Dienstleister (z.B. GES eG, Clearing Solution, Tabacos, Druckdatenverarbeiter, etc.) Kunden- / Gesellschafterdaten (Firma, Ansprechpartner (Name), Telefonnummer, Email-Adresse) weiter.

Auch werden von uns Daten der Lieferanten und Dienstleister (Name, Ansprechpartner, Telefonnummer, Email-Adresse) an unsere Kunden / Gesellschafter weitergegeben. Dies erfolgt mit dem Zweck der Anbahnung, Erfassung, Abrechnung und Abwicklung der zwischen uns und den Kunden / Lieferanten, Dienstleister getroffenen Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem genossenschaftlichen Förderauftrag für unsere Mitglieder und im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung ggü. den Nichtmitgliedern.

Speziell für die automatisierte Bestellabwicklung werden an Dienstleister Kundendaten (s.o.) weitergegeben, bzw. zur Verfügung gestellt. Dies erfolgt zu dem Zweck der Bestelllistenbereitstellung in den jeweiligen Portalen / Plattformen für den jeweiligen Kunden / jeweiliges Mitglied.

Wir teilen bestimmten Industriepartnern (Hersteller/Vertreiber der von uns angebotenen Produkte) regelmäßig bzw. auf Anfrage mit, welche unserer Kunden welche ihrer Produkte in welcher Menge bezogen haben. Übermittelt werden hierbei Kundenstammdaten (Name und Anschrift der Absatzstätte, Firma/Namen und ggf. Kontaktdaten des Betreibers, GLN, USt.-ID, ggf. Bezug zu einer Vertriebsstruktur) sowie Absatzdaten (Art und Menge der im betreffenden Zeitraum an die Absatzstätte gelieferten Produkte des jeweiligen Industriepartners ist) oder der Vermittlung von Kontakten für den Kunden mit evtl. für diesen interessanten Industriepartnern sowie zur Erfassung, Abrechnung und Abwicklung der ggf. zwischen dem Industriepartner und uns bzw. dem Kunden getroffenen Vereinbarung im Zusammenhang mit dem Bezug der Produkte bzw. zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Geschäftsbeziehung. Zum anderen erfolgt dies im Interesse der Industriepartner zu Zwecken der besseren Marktbearbeitung, für Distributionsanalysen, zur Vertriebssteuerung, zur Entscheidung über Marketing-/Vertriebsmaßnahmen und ggf. Unterstützung des Kunden, zur Erstellung von Verfügbarkeitsinformationen für Endverbraucher, zur Plausibilisierung der Gesamtabsatzmeldungen, zur Marktforschung, ggf. zur Prüfung und Abrechnung von Konditionen mit uns etc. Bei organisierten Kunden erfolgt eine solche Weitergabe auch an die jeweiligen Zentralen. Bei der Weitergabe von Daten bedienen wir uns teilweise der GEDAT Getränkedaten GmbH („GEDAT“) als Auftragsverarbeiter. Dieser übermitteln wir zudem die o.g. Kundenstammdaten zur Erstellung eines geprüften, eindeutigen und aktuellen Adressdatensatzes zu Absatzstätten als Basis für die oben genannten Datenverarbeitung.

Die übermittelten Daten werden bei den Industriepartnern und der GEDAT, ggf. zusätzlich mit weiteren diesen vorliegenden oder allgemein verfügbaren Daten zum Unternehmen und Vertriebsstrukturen, eigenverantwortlich verarbeitet. Teilweise setzen diese hierbei Auftragsverabeiter ein. Die Adressen der GEDAT, der Industriepartner und deren Datenschutz-beauftragter sind abrufbar unter: http://www.gfgh-industriepartner.de.

Im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses, sowie in der Anbahnung eines Arbeitsvertrages können ausgewählte Daten an externe Dienstleister (Rechts- und Steuerberatung, IT-Dienstleister, Banken, Auskunfteien, etc.) weitergegeben werden.
Bei diesen Dienstleistern handelt es sich um Vertragspartner, die zur Verschwiegenheit und zur Wahrung der Sicherheit Ihrer Daten verpflichtet wurden.
Um welche Dienstleister es sich im Einzelnen Fall handelt, können Sie gerne mittels Ihres Auskunftsrecht erfahren

Behörden:

Auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen muss die FFD GmbH einzelne Daten an Behörden übermitteln (Gericht, IHK/HWK).

Dauer der Datenspeicherung

Die Speicherung der Daten und der damit verbunden Löschfristen ist abhängig von der Geschäftsbeziehung, sowie der Art der Daten.
Eine Vielzahl der personenbezogenen Daten unterliegen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, sowie weiteren gesetzlichen Richtlinien und können erst nach Beendigung der Fristen gelöscht werden.


Im Allgemeinen werden Daten zu Mitgliedern, Geschäftspartnern, Dienstleistern, Mietern/Pächtern und Dritten für die Dauer der Geschäftsbeziehung gespeichert. Nach Beendigung des jeweiligen Geschäftsverhältnisses werden die Daten zu Verwaltungszwecken noch für weitere zwölf Monate gespeichert, bevor diese gemäß der Archivierungspflicht (handels- und steuerrechtlich) aufbewahrt und erst nach Ablauf der entsprechenden Frist gelöscht werden (§ 257 HGB, § 147 i.V.m. §§ 140,141 AO).

Eine Speicherung der personenbezogenen Daten für Interessenten unseres Unternehmens erfolgt für maximal zwölf Monate nach letzter Kontaktaufnahme. Danach werden die Stammdaten zu den Interessenten gelöscht.

Personenbezogene Daten zu Bewerbungen werden für maximal sechs Monate gespeichert (§ 61 Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG).

Der Speicherung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen und eine vorzeitige Löschung beantragen, vorausgesetzt keine gesetzliche Regelung steht diesem Wunsch entgegen.

Betroffenenrechte

Im Zuge der Europäischen Datenschutzgrundverordnung gelten folgende Betroffenenrechte nach DS-GVO, sowie BDSG-neu:

  • Auskunftsrecht, Art. 15 DS-GVO, § 34 BDSG-neu

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Diese Informationen umfassen die hier genannten Punkte der Informationspflicht, sowie das Recht auf Berichtigung oder Löschung, sowie eines Beschwerderechts.

  • Recht auf Berichtigung, Einschränkung und Löschung,
    Artt. 16, 17, 18 DS-GVO, § 35 BDSG-neu

Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung, Einschränkung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Damit einhergehend ist die Voraussetzung, dass diesen Wünschen keine gesetzliche Regelung widerspricht, wie die Aufbewahrungspflichten.

  • Widerspruchsrecht, Art. 21 DS-GVO, § 36 BDSG-neu

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat da vom europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DS-GVO haben Sie die Möglichkeit sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.
Die für unser Unternehmen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 606
91511 Ansbach
Deutschland

Datenübermittlung in ein Drittland

Ihre Daten werden ausschließlich in Länder der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeitet. Sofern Daten an Dritte weitergegeben werden (siehe oben), werden diese an Niederlassungen innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums weitergegeben.

Im Rahmen des Palettenportals Chep ist unter Umständen eine Datenspeicher-ung und Verarbeitung in Drittländern möglich. Nachdem es sich bei Chep um ein weltweites Austauschsystem von Paletten handelt,

Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) findet bei FFD GmbH nicht Anwendung.

FFD Weinhandels- und Beteiligungs GmbH
Postanschrift:
Ketzelstraße 7 · 90419 Nürnberg
Büroanschrift:
Johannisstraße 44 · 90419 Nürnberg
Tel: +49 9 11 3 93 06 - 55
Fax: +49 9 11 3 93 06 - 59

info@ffd-gmbh.de
www.ffd-gmbh.de
Geschäftsführer: Rouven Scheiber
Vertriebsleiter: Thomas Rodemeyer
AG Nürnberg HRB 15 771
Steuernummer: 241/126/30348
USt-IDNr. DE197218695